Page is loading …

Ladebalken
language selection

Home page

 Germany > Neuhaus am Rennweg > Museum Geißlerhaus 
It's so easy to present your museumAccording to the so-called "What you see is what you get" principle, the editing area mirrors your page on ViMuseo exactly.
So you can edit the information about your museum easily, quickly and without further PC knowledge.
If you have any questions, simply send us an email:

The ViMuseo logo on your museum page

Link your museum website to our site and make sure that your museum is better found by the search engines.

click here

Museum Geißlerhaus

Frage stellenask
merkengemerktnote
Museum Teilenshare
Profile picture
Infofeld Profilbild einfügen oder ändern

Upload a representative picture of your museum here.

Museum Geißlerhaus, Neuhaus am Rennweg

Museum pictures
Infofeld Museumsbilder einfügen oder bearbeiten

Here you can upload pictures of your museum (six pictures max).

The Museumread more

Das Museums- Gebäude ist das Geburtshaus von Dr. Heinrich Geißler (1814-1879). Darüber hinaus bildet das denkmalgeschützte Bauwerk selbst einen wichtigen Sachzeugen für die Wohn- und Lebensverhältnisse einer Glasbläserfamilie aus dem 19./ frühen 20. Jahrhundert. Nach erfolgtem Umbau und der Neukonzeption des Museums 2010 ist aus dem ehemaligen Heimatmuseum Geißlerhaus ein Museum geworden, das sich speziell mit Dr. Heinrich Geißler- seinem Leben und Wirken sowie den Weiterentwicklungen seiner Erfindungen- und der Neuhäuser Glasgeschichte befasst. Dr. H. Geißler war der Begründer der modernen wissenschaftlichen Glasinstrumententechnik und des Glasapparatebaus. Mit der Erfindung der sogenannten Geißlerschen Röhren, den Niederdruck-Gasentladungsröhren als Vorläufer von Röntgenröhren, Rundfunkempfängerröhren und Leuchtstoffröhren - gilt er in der Physik als Pionier der Elektrizitätslehre und Vakuumtechnik des 19. Jahrhunderts. Die von ihm 1857 entwickelte Quecksilber-Vakuumpumpe ermöglichte es erstmals, ein nutzbares Vakuum zu erzeugen. Bereits zu Lebzeiten erlangte er auch außerhalb des deutschen Sprachraums Bekanntheit auf dem Gebiet des Glasapparatebaus. Sehr hohe Anerkennung erwarb sich Dr. Geißler wegen „Genauigkeit und hoher Empfindlichkeit“ seiner glastechnischen Produkte. Dafür wurde ihm eine Goldmedaille auf der Weltausstellung in Paris 1855 zuerkannt. Von der Universität Bonn wurde er am 4. August 1868 für seine Leistungen mit der Ehrendoktorwürde geehrt. Neben Leben und Werk von Dr. Heinrich Geißler wird im Museum die Entwicklung der einheimischen Glasindustrie dargestellt. Die Glasver- und –bearbeitende Industrie war lange Zeit der Haupterwerbszweig im Gebiet der heutigen Stadt Neuhaus am Rennweg. Die Glasherstellung war Hauptgrund für die Gründung des ältesten Stadtteils von Neuhaus am Rennweg im Jahr 1607, der Siedlung Schmalenbuche. Zwar wird die Glasherstellung seit Anfang des 20. Jahrhunderts in Neuhaus am Rennweg nicht mehr betrieben, dafür beschäftigen sich bis heute verschiedene Gewerbezweige mit der Glasverarbeitung und Glasbearbeitung. Neben den oben erwähnten Original- Geißlerröhren sind im Besitz des Museums moderne lampengeblasene Glasunikate von international anerkannten Glasgestaltern, die in Neuhaus am Rennweg geboren sind, und deren Exponate heute auch in Museen der USA, Japan und weiteren Ländern ausgestellt sind. Es handelt sich um Unikate von: -Albin Schädel (1905 bis 1999) - Ehrenbürger Neuhaus/Rwg. -Kurt Wallstab (1920 bis 2002) - Ehrenbürger Neuhaus/Rwg -Max Traut (1906 bis 1970) – Entwicklung von lampengeblasenem feuerfestem Fadenglas Die neue Dauerausstellung des Geißlerhauses spiegelt anhand der baulichen Anlage, der verwendeten Materialien und der Raumaufteilung neben dem Werk Dr. Heinrich Geißlers die Tradition und soziale und wirtschaftliche Prozesse in der Neuhäuser Glasgeschichte wider. Untergliedert wird die Dauerausstellung durch Inhalt und Raum: 1. Ausstellungsraum Dr. Heinrich Geißler – Raum blau 2. Physikalisches Kabinett – Raum schwarz 3. Ausstellungsraum Glasgeschichte Neuhaus – Raum rot 4. Glasbläserstube 5. Gewölbekeller Unabhängig von den Bereichen der Dauerausstellung werden im Raum 6 – Flurbereich - wechselnde Sonderausstellungen durch den Förderverein Heimatmuseum Geißlerhaus e. V. organisiert und ausgestaltet.

Visit our museum online:
#SaveOurMuseums
Open Audio
Open Info
Focal points

Personalities , History, Literature , Science , Technique , Arts and Crafts, Handcraft

Contact
Opening hours

Mi-So: 9:00 - 13:00 Uhr und nach persönlicher Vereinbarung

Prices

Einzelkarte normal 2,50 €

- Erwachsene ab 17 Jahre



Einzelkarte ermäßigt 1,50 €

- Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre

- Schüler und Studenten

- Inhaber einer gültigen Gästekarte



Kombikarte normal (Besichtigung beider Neuhäuser Museen) 4,00 €

- Erwachsene ab 17 Jahre



Kombikarte ermäßigt (Besichtigung beider Neuhäuser Museen) 2,00 €

- Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre

- Schüler und Studenten

- Inhaber einer gültigen Gästekarte



Gruppen ab 10 Personen erhalten eine Ermäßigung von 0,50 € je Einzelkarte



Besitzer einer Thüringer-Wald-Card zahlen folgende Eintrittspreise

- Einzelkarte normal 2,00 € Einzelkarte ermäßigt 1,20 €

- Kombikarte normal 3,20 € Kombikarte ermäßigt 1,60 €



Für Museumsführungen durch das Personal wird ein zusätzliches Entgelt in Höhe von 1,00 € je Person erhoben.

Guided Tours

Führungen von Besuchergruppen außerhalb der Öffnungszeiten sind nach telefonischer Absprache unter

Tel.: 03679 723143 oder Handy 0160 1106060 möglich.

Other

Sonderausstellungen im Neuhäuser Museum Geißlerhaus



Der Förderverein Heimatmuseum Geißlerhaus Neuhaus am Rennweg e. V. ist verantwortlich für die Ausgestaltung und Organisation von wechselnden zeitlichen Ausstellungen.



Seit Juni 2018 bis zum 31.12.2018 ist eine neue Ausstellung zum Thema



„Glas und Porzellan - erotisch und pikant“



zu sehen. Die Ausstellung würdigt Glas- und Porzellan- Künstler der Region und ihr einzigartiges Schaffen und macht ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit zugänglich.

Im Mittelpunkt dieser Ausstellung stehen Werke des bis 2012 als Handwerksmeister mit eigenem Atelier in Neuhaus tätigen Glaskünstlers Olaf Schönherr, sowie der Porzellangestalterin Kati Zorn aus Cursdorf.

Beide Ausnahmekünstler zeigen mit ihren Werken ganz neue Aspekte der bisher traditionellen regionalen Glas- und Porzellangestaltung.



Ein weiterer Schwerpunkt der Ausstellung sind Porzellanfiguren aus regionalen Manufakturen verschiedener Zeitepochen. Auch Glasexponate von einheimischen Meistern des 20. Jahrhunderts – u. a. dem Neuhäuser Glasgestalter Max Müller- Litz - zum gewählten Thema der Ausstellung werden präsentiert.



Der Förderverein Heimatmuseum Geißlerhaus Neuhaus am Rennweg e. V. freut sich auf viele interessierte Besucher und Gäste.

*       Mandatory details

No exhibitions created yet.

Have you been to the museum and want to rate it?

Assign stars
No reviews yet for this museum

Do you have a question or important information about the museum?

No questions asked about this museum yet.



The information is incorrect or the museum is closed in the meantime?

Simply click on "Report museum" and we will check it.



* Mandatory details


© Copyright 2020 - Copyright Notice

All contents of this site, in particular texts, photographs and graphics, are protected by copyright. Unless expressly stated otherwise, the copyright belongs with the respective museum.

Select list


It's so easy to put together a list (or several) of your favorite museums:

  • Click on a list already created by you - the museum is saved
  • If you don't have a list yet, create a new one and then click on the name of the new list - and done!
  • As soon as a museum is saved on the list, the name of the list appears in red
  • One click and the museum is deleted from the list

Public lists:

Create new list


Private list

Create new list

If you enjoyed that, why don't you donate something to the museum?

Please use the subject line below also in your bank transfer. Especially the ID is important so that we can assign it accordingly and forward your donation correctly.

If you need a donation receipt:
For donations of up to 200 Euro the bank statement or the deposit receipt is sufficient as proof of donation.
From an amount of 200 euros, Volksbank Allgäu-Oberschwaben issues a donation receipt as proof of donation.
In this receipt, you must also state your address in the reason for payment.
Thank you!

Subject

ID: ,

Account holder

SaveOurMuseums Museumsfreund

IBAN

DE81650910400114142017

BIC

GENODES1LEU

Increase your visitor numbers and turnover – link your site optimally with ViMuseo

You have created an online visit, opened a shop or present your exhibition on ViMuseo?
Then show it to visitors on your website and link them to ViMuseo.
This way you will generate more traffic on your ViMuseo pages and also use the visitors of other museums on ViMuseo for your museum!
You are welcome to use the provided links and images for social media or your print media.

In the following we have compiled all information for the technical implementation.
If you have any questions please call us at +49 (0)8331 690 99 41 or send us an email.

Museum site

URL URL is loaded

Insert menu item

  1. Copy the URL: URL is loaded
  2. Log in to your CMS system and add an external menu item to your website with the copied URL.

Linked banner – copy HTML code

  1. Copy the code:
    <a target="_blank" href="URL is loaded"> <img src="https://vimuseo.com/images/banner/Unsere-Detailseite-bei-VM_en.png"> </a>
  2. Insert it in the place on your website where you want the banner with link to be placed.
  3. Note: If you are using a CMS, you must switch to HTML mode in the editor to insert the code.

Linked banner – download and insert directly

  1. Download image.
    Save the image to a location on your computer where you can easily find it again.
  2. Log in to your CMS system and open the desired location in edit mode.
  3. You can now upload and insert the image directly on your website and link to it there: URL is loaded
ViMuseo Banner

Shop

URL URL is loaded

Insert menu item

  1. Copy the URL: URL is loaded
  2. Log in to your CMS system and add an external menu item to your website with the copied URL.

Linked banner – copy HTML code

  1. Copy the code:
    <a target="_blank" href="URL is loaded"> <img src="https://vimuseo.com/images/banner/Unser-Shop-bei-VM_en.png"> </a>
  2. Insert it in the place on your website where you want the banner with link to be placed.
  3. Note: If you are using a CMS, you must switch to HTML mode in the editor to insert the code.

Linked banner – download and insert directly

  1. Download image.
    Save the image to a location on your computer where you can easily find it again.
  2. Log in to your CMS system and open the desired location in edit mode.
  3. You can now upload and insert the image directly on your website and link to it there: URL is loaded
ViMuseo Logo

Online Visits

URL URL is loaded

Insert menu item

  1. Copy the URL: URL is loaded
  2. Log in to your CMS system and add an external menu item to your website with the copied URL.

Linked banner – copy HTML code

  1. Copy the code:
    <a target="_blank" href="URL is loaded> <img src="https://vimuseo.com/images/banner/Unsere-Onlinebesuch-bei-VM_en.png"> </a>
  2. Insert it in the place on your website where you want the banner with link to be placed.
  3. Note: If you are using a CMS, you must switch to HTML mode in the editor to insert the code.

Linked banner – download and insert directly

  1. Download image.
    Save the image to a location on your computer where you can easily find it again.
  2. Log in to your CMS system and open the desired location in edit mode.
  3. You can now upload and insert the image directly on your website and link to it there: URL is loaded
ViMuseo Logo

Exhibitions

URL URL is loaded

Insert menu item

  1. Copy the URL: URL is loaded
  2. Log in to your CMS system and add an external menu item to your website with the copied URL.

Linked banner – copy HTML code

  1. Copy the code:
    <a target="_blank" href="URL is loaded"> <img src="https://vimuseo.com/images/banner/Unsere-Ausstellungen-bei-VM_en.png"> </a>
  2. Insert it in the place on your website where you want the banner with link to be placed.
  3. Note: If you are using a CMS, you must switch to HTML mode in the editor to insert the code.

Linked banner – download and insert directly

  1. Download image.
    Save the image to a location on your computer where you can easily find it again.
  2. Log in to your CMS system and open the desired location in edit mode.
  3. You can now upload and insert the image directly on your website and link to it there: URL is loaded
ViMuseo Banner

Insert the ViMuseo logo with link on your website

Variant 1: Copy HTML Code

  • Copy the HTML code below
  • Insert it in the place on your website where you would like the ViMuseo logo to be placed.
  • If you are using a CMS, you must switch to HTML mode in the editor to be able to insert the code.
<a target="_blank" href="https://vimuseo.com"> <img src="https://vimuseo.com/images/vimuseo-logo-en.jpg" style="border:none; width:250px; height:86px; padding:0; margin:0px;"> </a>

Variant 2: Download logo and insert directly

  • Click with the right mouse button on the logo below and select "Save graphic as".
  • Log in to your CMS system and open the desired place in edit mode.
  • You can now upload and paste the image directly to your website and link it there to: https://vimuseo.com
ViMuseo Logo Download image

Deutsch
English
Español
Français
Italiano